Spatenstich für den ECREF Neubau in Höhr-Grenzhausen

25.11.2010

Mit dem ersten Spatenstich für den Neubau des Europäischen Instituts für feuerfeste Keramik (ECREF) und die Erweiterung des Forschungsinstituts für anorganische Werkstoffe Glas/Keramik (FGK) in Höhr-Grenzhausen wird ein zukunftsweisendes Bauvorhaben nun Realität. Diese beiden Institute bilden künftig gemeinsam mit der Fachhochschule für Keramik und dem CeraTechCenter einen europaweit einmaligen Keramikcampus und liefern so geballtes keramisches Wissen auf engstem Raum.

Als wichtiger Teil des Innovationsclusters Metall-Keramik-Kunststoff stellt das Ecref einen bedeutenden Baustein in der Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Forschungsregion im nördlichen Rheinland-Pfalz dar.  Ziel ist die Vernetzung der Innovationspotenziale und die Bündelung von Wissen und Kompetenzen aus Universitäten, Fachhochschulen, ortsansässigen Forschungseinrichtungen sowie den Unternehmen der Region, um innovative Produkte und Prozesse bis zur Marktreife zu entwickeln und somit zukunftsfähige Arbeitsplätze zu erhalten und zu generieren.

 

Weitere Infos finden Sie:

  • Westerwälder-Zeitung, 26.11.2010, S. 17